Für unsere Wanderfreunde

Hallo Wanderfreunde!

 

Fit ins neue Jahr! Unter diesem Motto haben wir uns die Vorstellung des dritten und vorerst letzten Wanderwegs, den „Grenzeichenweg“, vorgenommen.

Wir haben auf der Route noch ein bis zwei Änderungen vorgenommen, damit auch dieser Weg schöner und sicherer für euch ist.

Bei dem Grenzeichenweg handelt es sich um einen 8,6 km langen Rundweg. Auf der Strecke weist euch das schwarze Eichenblatt auf gelbem Grund den Weg.

Start- und Endpunkt ist wieder der Wanderwegeparkplatz. Von hier könnt ihr in beide Richtungen starten, da auch dieser Wanderweg in beide Richtungen ausgeschildert und begehbar ist.

Heute starten wir die Wanderung über die kleine Brücke im hinteren Teil des Wanderparkplatzes. Der Weg führt entlang des Biotops, hier kann man mit etwas Glück einen Eisvogel oder weitere interessante Tiere entdecken. Es geht weiter an der Baumschule Demuth und dem Blockhaus (Grillhütte) vorbei. An der folgenden Kreuzung biegen wir rechts ab. Mit schönem Blick auf Roßbach führt unser Weg weiter am Waldrand entlang, bis wir in der Nähe der Landstraße/ Oberdreiser Straße auf einen neu angelegten Trampelpfad abbiegen. Der Pfad führt uns durch den Wald, parallel der Landstraße (L 268) bis zur Grenzeiche. An dem imposanten Baumgreis verlassen wir die Gemarkung Roßbach in Richtung Oberdreis. Historisch markierte die Eiche die Grenze zwischen dem Herzogtum Hessen-Nassau und dem Königreich Preußen.

Wir folgen noch wenige Meter der Straße, bis wir diese überqueren und zur nächsten Sehenswürdigkeit aufbrechen. Im Wald geht es weiter zu den wunderschönen Seen der alten Quarzitbrüche. Hier laden Bänke zum Verweilen ein.

Über den bereits vielen im Ort bekannten „Blaue-Punkte-Weg“ überqueren wir nach unserer Runde um die Seen dann wieder die alte Grenze vom Königreich Preußen, zurück in das alte Herzogtum Hessen-Nassau. Wieder in Roßbacher Gemarkung führt der Weg uns vorbei am ehemaligen Standort der „Motte“. Der Name stammt aus dem französischen und bedeutet so viel wie „kleiner Hügel“. Auf diesem stand im Mittelalter eine hölzerne Wehr- und Wohnburg.

Am Ende unserer Runde gelangen wir über den alten Bahndamm durch den Ort zurück auf den Wanderparkplatz. Auf dem Bahndamm verkehrte damals die Anschlussbahn zwischen Oberdreis und Raubach zur Bahnstrecke Altenkirchen-Raubach-Siershahn-Limburg bzw. Engers. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Wandern!

Gerne könnt ihr eure Ideen und Anregungen über unsere neue Mailadresse 

wanderwege@rossbach-ww.de einsenden.

 

Wir freuen uns, auf euer Feedback!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Roßbach

Hier finden Sie uns

Ortsgemeinde Roßbach

Hauptstr. 41
56271 Roßbach

Sprechzeit Ortsbürgermeister

Freitags von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach unter

 

02680-202

 

an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.